Tutorial: Wie du eine E-Mail Signatur in Apple Mail anlegst

In diesem Tutorial zeige ich dir, wie du eine simple E-Mail-Signatur mit Logo und Verlinkungen in Apple Mail anlegst. Deinen E-Mail-Account solltest du idealerweise schon angelegt haben.

Du kannst dir direkt das Tutorial weiter unten ansehen oder dieser Schritt für Schritt-Anleitung folgen. Bevor du los legst, empfehle ich dir meinen Artikel „Wie du deine E-Mails professionell gestaltest“, dort gibt es noch ein paar nützliche Tipps, die du berücksichtigen solltest.
 

Lies weiter:

1.

Öffne das Programm Apple Mail und klicke in der Navigation auf Mail > Einstellungen oder nutze den Shortkey „Apfel ,“

 

2.

Klicke auf den Reiter Verfassen und check ob bei Verfassen > E-Mail-Format: „Formatierter Text“ ausgewählt ist.

 

3.

Wechsle nun zum Reiter Signaturen. In der linken Spalte müsste/n dein/e Account/s zu sehen sein. Wenn du noch keinen Account angelegt hast, hol das bitte nach und fahre erst dann an dieser Stelle fort.

Deine Webseite konvertiert schlecht?

Dann hol dir jetzt die 6 Schritte-Anleitung für ein nutzerfreundliches Webdesign, das die Usability fördert und hilft, dass deine Angebote genutzt werden.

Unter der mittleren Spalte findest du ein Plus- und ein Minus-Zeichen, hier kannst du Signaturen hinzufügen und löschen. Die rechte Spalte ist das Eingabefenster.
Wir klicken jetzt auf das Plus. Gib deiner Signatur einen Namen und los gehts. Wie in meinem Artikel zu professionellen E-Mails beschrieben, gehört zu den Must-haves:

der Name des Unternehmens mit Rechtsform
Vor und Zuname des Absenders
Telefonnummer, ggf. mit Durchwahl und/oder Handynummer
E-Mail-Adresse
Web-Adresse

Trage alle für dich relevanten Daten in die rechte Spalte ein.

 

4.

In unserem Beispiel fügen wir noch ein Logo ein. Achte darauf, dass das Format nicht zu groß ist, genauso wie die Dateigröße. Im Tutorial füge ich mein Logo im Format 170 x 42 Pixel ein, mit einer Dateigröße von 32 KB. Das nur als Richtlinie für dich.
Noch viel wichtiger ist, dass du dein Logo oder Bild in guter Auflösung bereit stellst, nicht verzerrt oder verschwommen. Wie du Bilder mit dem kostenlosen Bildbearbeitungsprogramm Gimp richtig ins Format setzt, kannst du in diesem Tutorial lernen.
Hast du dein Bild formatiert und als Jpg- oder Png-Datei abgespeichert, kannst du es einfach per Drag & Drop in die rechte Spalte ziehen und wie gewünscht positionieren.

 

5.

Nun kannst du deine Signatur noch formatieren. Über Format im Menu kannst du Schriften und Farben einblenden und Ausrichtung und Stil ändern. Welche Schriften du idealerweise einsetzt, steht ebenfalls hier geschrieben.

 

6.

Verlinke deine E-Mail Adresse und auch deine Webseite. Wenn die E-Mail Adresse nicht automatisch verlinkt wird, markiere sie, mach einen Rechtsklick und wähle dann Hyperlink > Link hinzufügen. Hier gibts du den Link wie folgt ein: „mailto:deineemail@adresse.de“
Für die Verlinkung deiner Webseite gehst du genauso vor, nur gibst du hier die gesamte URL deiner Webseite ein: „https://www.deinewebseite.de“

 

7.

Sobald du mit deiner Signatur zufrieden bist, klickst du in der mittleren Spalte deine Signatur an, hälst die Maustaste gedrückt und ziehst sie in die linke Spalte auf deinen Account. Du hast alles richtig gemacht, wenn unter dem Account nun mindestens „1 Signatur“ steht. Falls nicht probiere es nochmal.

 

8.

Schließe die Einstellungen und schreibe E-Mails. That’s it!

 

 
Hier nochmal der Link zum Artikel: Wie du deine E-Mails professionell gestaltest
 
Fehlt dir eine Info oder ist etwas nicht deutlich genug beschrieben? Lass es mich wissen und nutze die Kommentarfunktion, ich werde dir asap antworten, versprochen!
 

Susanne Wiemer
Hola, ich bin Goldmarie a.k.a. Su Wiemer und ich zeige dir, wie du einen Online-Auftritt gestaltest, der deine Wunschkunden magisch anzieht und sie in Kunden umwandelt – Design matters!

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.