Benötigst du ein Content Management System für deine Webseite?

Ein Content Management System, kurz CMS, ist eine Software, die es dir ermöglicht Inhalte zu verwalten und zu bearbeiten. So kommt ein CMS (wörtlich übersetzt: Inhalts-Verwaltungs-System) also auch zum Einsatz, wenn es um die Verwaltung der Funktionen, Texte und Bilder einer Webseite geht.

Wenn du eine oder mehrere der folgenden Fragen mit Ja beantworten kannst, ist ein Content Management System wahrscheinlich auch für dich sinnvoll:
 

Möchtest du deine Inhalte regelmäßig aktualisieren?

Mit einem CMS lassen sich Texte unabhängig von Zeit und Ort schnell ändern und Fotos aktualisieren. Wenn du also z. B. in der Gründungsphase steckst und sich deine Ausrichtung noch entwickelt, ist es hilfreich, wenn du die Inhalte selbst anpacken und bearbeiten kannst. Auch wenn du Online-Marketing betreiben möchtest, Leadmagnete und Downloads verschiedner Art zur Verfügung stellen möchtest, ermöglicht dir ein CMS diese Bereiche einzubinden und zu verwalten.
Benötigst du nur eine Visitenkarte im Web und möchtest dich nach der Einrichtung nicht weiter mit ihr auseinander setzen, dann macht ein Content Management System weniger Sinn.
 

Benötigst du eine skalierbare Webseite?

Planst du mit weniger Inhalten zu starten, möchtest aber deine Webseite kontinuierlich weiterentwickeln? Auch dann ist ein CMS lohnenswert. Neben der Verwaltung von Texten und Bildern lassen sich bei vielen Content Management Systemen Funktionen durch Plugins und Features hinzufügen. Die verfügbaren Plugins hängen vom jeweiligen System ab. Systeme wie z. B. WordPress bieten unzählige Möglichkeiten in verschiedensten Bereichen: Sicherheit, SEO, Mehrsprachigkeit, Formulare, u.s.w.u.s.f..
 

Möchtest du deine Webseite mit einem Blog verbinden?

In dem Fall kommst du um ein Content Management System gar nicht herum. Außer dein Blog soll über einen Blog-Dienst, wie z. B. Blogger laufen. Die Verwaltung deiner Webseite und deines Blogs läuft dann aber über zwei unterschiedliche Systeme.
 

Möchtest du auch Newsletter versenden und alles an einem Ort verwalten?

Für die großen Content Management Systeme gibt es verschiedenste Newsletter-Plugins. Diese ermöglichen dir, dass du in dem CMS deine Newsletter verwalten, aufsetzen und versenden kannst. Du kannst kannst die komplette Anmelde- und Abmeldefunktion darüber steuern und auch die Adressen und Kontakte verwalten. Es lassen sich auch Adressdatenbanken importieren.
 

Hast du Zeit um deine Inhalte selbst zu verwalten und zu aktualisieren?

Die Verwaltung eines Content Management Systems kostet Zeit. Dessen musst du dir bewusst sein und dir diese Zeit auch einräumen. Natürlich kannst du auch bestimmte Arbeiten delegieren, beispielsweise so:
 

Möchtest du auch weiteren Personen ermöglichen deine Inhalte zu ändern?

In dem Fall kannst du weitere Benutzer hinzufügen und ihre Rollen, bzw. Rechte unterschiedlich festlegen. Neben dem Admin, der zu allem berechtigt ist, gibt es beispielsweise Redakteure, die nur Texte und Bilder bearbeiten dürfen. Die Veröffentlichung erfolgt dann entweder direkt oder erst nach deiner Freigabe.
 

Bist du schon ein wenig vertraut mit digitalen Benutzeroberflächen?

Die Benutzeroberflächen der meisten CMS sind intuitiv und übersichtlich gestaltet. Mit ein wenig Übung findet man sich also schnell zurecht. Umso mehr Vorkenntnisse du hast, umso leichter wird es dir natürlich fallen. Je nachdem wie stark die optische Oberfläche deiner Webseite angepasst ist, gibt es ein paar Do’s und Dont’s. Der Programmierer oder Designer ist dir bei den ersten Schritten aber sicher behilflich. Ich biete z. B. immer ein Tutorial an, dass die Vorgehensweise und Funktionen erklärt. Der Vorteil: Du kannst es dir immer wieder anschauen und so deine Kenntnisse auffrischen.
 

Deine Webseite konvertiert schlecht?

Dann hol dir jetzt die 6 Schritte-Anleitung für ein nutzerfreundliches Webdesign, das die Usability fördert und hilft, dass deine Angebote genutzt werden.

Du möchtest eine Multisite an einem Ort verwalten?

Du planst mehrere Seiten zu realisieren mit verschiedenen URLs und Inhalten, aber mit einem einheitlichen Layout? Manche Content Management Systeme bieten die Möglichkeit eine Multisite aufzusetzen, die genau das leistet. Du kannst von einem Ort auf die Verwaltung aller Seiten zugreifen.
 
Und? Sind die ein oder anderen Leistungen eines Content Management Systems für dich relevant? Dann ist es vermutlich genau das richtige für dich. Falls du noch Fragen zum Thema hast: hello@goldmarie-suwiemer.de

Du würdest noch das ein oder andere ergänzen oder erwähnen? Nur zu, hinterlasse einfach einen Kommentar. Ich melde mich dann asap dazu.

Happy working!

Susanne Wiemer
Hola, ich bin Goldmarie a.k.a. Su Wiemer und ich zeige dir, wie du einen Online-Auftritt gestaltest, der deine Wunschkunden magisch anzieht und sie in Kunden umwandelt – Design matters!

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.